Landesbibliothek Sachsen-Anhalt

Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
0.000

Die Geschichte der Universitäts- und Landesbibliothek ist eng mit der Geschichte der hallischen Universität verbunden. Bereits zwei Jahre nach der Entstehung der hallischen Universität wurde 1696 die Bibliothek gegründet. Nach der Zusammenlegung der Wittenberger Universität mit der hallischen Universität zur Vereinigten Friedrichs-Universität Halle-Wittenberg wurden 1817/1818 Teile der Universitätsbibliothek Wittenberg (gegründet 1502) in die Universitätsbibliothek Halle überführt.

1878–1880 errichtet man das neue Magazingebäude (heutige August-Bebel-Straße 50). 1948 erfolgte die Übertragung der zusätzlichen Aufgaben einer Landesbibliothek und anschließend die Einrichtung des Zentralkatalogs Sachsen-Anhalt. 1991 begann die elektronische Katalogisierung und 1992 erfolgte die Einbindung der Universitäts- und Landesbibliothek in den Katalogverbund Niedersachsen und Sachsen-Anhalt (ab 1995 Gemeinsamer Bibliotheksverbund – GBV).

Im Jahre 2000 wurde durch den Akademischen Senat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die Ordnung der ULB verabschiedet.

13;50 August-Bebel-Straße , Halle (Saale), Sachsen-Anhalt 06108, Deutschland